Bewusstseinsarbeit: Jakobsleiter


Die Jakobsleiter-Problematik ist vielen bekannt, nur wurde bisher wenig darüber gesprochen bzw. der Öffentlichkeit preisgegeben. Jakobsleiter ist der Name einer Form der Magie, die  essenzielle Teile aus der DNS zerstören kann!


Begriffserklärungen:

Was ist eine Jakobsleiter?
Der Name „Jakobsleiter“ rührt von einer bestimmten Strickleiter-Form her.

Was ist ein Fluch?
So lange es Menschen gibt, solange gibt es auch schon sogenannte Flüche.
Laut Duden ist ein Fluch a) ein im Zorn gesprochener Kraftausdruck b) eine böse Verwünschung; ein Wunsch, daß jemandem Unheil widerfahren soll c) eine Strafe, ein Unheil, ein Verderben (das durch einen Fluch bedingt ist).

Der Jakobsleiterfluch ist uralt und hat auch nach sehr langer Zeit noch die Kraft, zu wirken.
Bei dieser Art des Fluches wurde in einer Art Zeremonie über mehrere Wochen hinweg, quasi ein neuer Fluch in einen Knoten eingearbeitet (in der Form dieser Strickleiter). Somit ist der Fluch richtig in die DNS eingeknotet. Daher ist er auch stark schwarzmagisch. Der Fluch selbst gibt sich nur schwer zu erkennen, da die zeitlichen Abstände in denen er seine Wirkung zeigt, sehr groß sind bzw. sein können. Somit ist es auch zu erklären, dass die ganze Familie, bis in viele Generationen zurück, unter den Auswirkungen eines solchen Fluches  zu leiden hatte bzw. bis in die heutigen Tage zu leiden hat.

An folgenden Beispielen läßt sich das ganze Wirkungsspektrum eines Jakobsleiterfluchs erkennen: Verschiedene Arten von Suchtmustern, Insolvenz, gehäufte Todesfälle, immer wieder Umzüge, Missbrauch, langanhaltende Partnerschaftsprobleme, kennenlernen von immer wieder „falschen“ Partnern, tragische Unfälle, Anfeindungen, Erniedrigungen, immer wieder Fehlentscheidungen, jahrelanger bzw. jahrzehntelanger juristischer Ärger, Mobbing,  ständiges ausgenutzt werden…

Generell gibt es zwei verschiedene Arten von Jakobsleitern: Eine mit 9 Sprossen und eine mit 11 Sprossen. Die klassische „alte“ Jakobsleiter hat 11 Sprossen – also 22 Knoten. Die „neuen“ Jakobsleitern, also Leitern, die in diesem Leben gesetzt wurden, nur 9 Sprossen – also 18 Knoten. Es gibt Menschen, die Träger mehrerer Jakobsleitern sind.

Die Kunst der richtigen Auflösung Die verdrehte Leiter  muß aufgeknotet /entwirrt werden. Bei der eigentlichen Auflösung ist es wichtig, daß das physische System begleitet wird. Denn die Energien, die sich in den physischen und astralen Bereichen aufhalten, wollen ja eigentlich gar nicht gehen und versuchen, sich zu wehren. Wenn  mehrere Leitern vorhanden sind, braucht man zur Auflösung einen zeitlichen Abstand von ca. ein bis zwei Wochen für die Auflösung. Auflösungswirkung Nach jeder Auflösung geschieht bei jedem etwas anderes.

Beispiele: Viele berichten von Glücksgefühlen, andere wiederum von einem Gefühl des Endlich-befreit-seins. Wieder andere beschreiben, daß sie sich selbst bzw. ihren Körper besser spüren. Manche berichten von einer Art „Aufatmen“ innerhalb der Familie. Es  wird oft (von vielen Familienmitgliedern) von einer großen Erleichterung gesprochen (die sich aber keiner so richtig erklären kann). Verschiedene Projekte „laufen“ endlich.

Kosten
150,00 Euro

Termin nach Vereinbarung!


Inhalte werden geladen ..